Jahrgangsstufe

Kindertag an unserer Schule

Herzlichen Glückwunsch allen Kindern zum Kindertag!

Hurra, für alle Kinder gab es heute Eis, spendiert vom Förderverein der Schule.

Außerdem schenkte der Förderverein der Schule 12 Fotoapparate. Diese können nun bei Projekten/Festen oder Wandertagen von den Schülern genutzt werden.

Wir danken der Familie Knauf, die mit einer großzügigen Spende dieses Geschenk möglich machte!!

Thematischer Elternabend „Stärken stärken“

Am 30.5. fand ein thematischer Elternabend „Stärken stärken“ an unserer Schule statt.

Herr Peter Döscher vom Institut für Gewaltprävention, Selbstbehauptung und Konflikttraining referierte zum Thema.

Im Vortrag als auch in kleinen Rollenspielen vermittelte Herr Döscher den Eltern ihre oft unbewusste aktive Rolle in der Erziehung ihrer Kinder, vor allem wenn es darum geht, Selbstbewusstsein zu stärken bzw. zu trainieren.

Ein gelungener und sehr kurzweiliger Abend- fanden zumindest die anwesenden Eltern. Ein Dankeschön an Herrn Döscher!

 

Auszeichnungsfahrt unserer Besten

Schüler, die ein sehr vorbildliches Verhalten und gute Leistungen im gesamten Schuljahr zeigen, werden 1x im Jahr ausgezeichnet. Jede Klasse wählt einen Schüler aus.

Das waren 2016/2017: Elias(1a), Lino(1b), Lisa(1c),Fin(2a), Ole(2b), Jeremy(3a), Leon(3b), Tim(3c), Marie(3d), Brian(3e), Sahar(3f), Paul(3g), Constantin(3h), Nico(3i), Tom(3j), Julian(3k), Tyler(4a), Anh(4b)

 

In diesem Jahr ging es auf die „Santa Anna Barbara“.

Unsere Ausgezeichneten konnten zunächst ein gemütliches Frühstück genießen und dann ging es los zum Stadthafen. Von dort segelten sie nach Warnemünde. Frau Winter und Frau Oberländer sowie die Rettungsschwimmer Frau Woitendorf und Frau Cellmer begleiteten unsere Schüler.

Ein toller Tag für alle!

Ich schenk dir eine Geschichte

  Auch in diesem Schuljahr erhielten unsere 3. und 4. Klassen zum Weltvorlesetag eine Geschichte geschenkt.

„Das geheimnisvolle Spukhaus“ von Henriette Wich überreichte unsere Buchhändlerin Frau Hamann von der „buchbar“ jedem Schüler . Doch vorher mussten alle Schüler ihr Wissen über Gespenster in einer Abenteuer-Schnitzeljagd unter Beweis stellen.

Doch nun kann es losgehen, viel Spaß beim Lesen!!

Frühlingsprojekt- 5. Tag

 

 

 

 

 

 

Frühlingsprojekt- 4. Tag

  1. Klassen: besuchten heute das Zoologische Institut und erfuhren die Geschichte vom Pfeilstorch.

2. Klassen: arbeiteten an Stationen; es wurden leichte Frühlingsquarkwaffeln gebacken, die Schüler erarbeiteten ein Frühlingsquiz, gestalteten Schwalben und lasen die Geschichte von der lustigen Grille.

3. Klassen: lasen und spielten die Fabel vom Storch nach, gestalteten aus Ton Tiere im Frühling, lernten Frühlingswörter auf englisch kennen, arbeiteten an Lerntheken…

4. Klassen: bereiteten sich auf die Fahrradprüfung vor, gestalteten ihre Plakate fertig und trainierten das Vortragen

Frühlingsprojekt- 3. Tag

Frisch und gesund in den Frühling! Die Eltern unterstützten den heutigen Projekttag mit einem Müslifrühstück. So konnte jedes Kind gestärkt in den Projekttag starten. Vielen Dank!!

  1. Klassen: Am Thema „Storch“ wird weiter gearbeitet. Heute wurde das Lied „Auf uns’rer Wiese gehet was“ erarbeitet.

2. Klassen: arbeiteten heute an der Lernwerkstatt und erfuhren eine Menge über die Frühblüher und Vögel im Frühling.

3. Klassen: falteten Tiere, informierten sich in Sachbüchern über Katzen, erkundeten eine Frühlingswiese, arbeiteten an ihren Plakaten weiter….

4. Klassen: sagen sich „Frühlingszeit ist Fahrradfahrzeit“, fleißig bereiten sie sich auf die Fahrradprüfung vor und üben Gleichgewicht und Koordination.

Frühlingsprojekt- 2. Tag

 Heute arbeiten alle Schüler in Gruppen.

Es werden Plakate, Steckbriefe und Berichte über die beobachteten Tiere angefertigt.

Sogar der Storch watet durch die 1. Klassen.

Die Klasse 3d wurde im Vogelpark zum Backen von Papageienkuchen inspiriert!

Frühlingsprojekt-1. Tag

Unsere Frühlingsprojektwoche begann mit einem Wandertag.

Die 1. und 2. Klassen beobachteten den Frühling im Zoo, die 3.Klassen im Vogelpark Marlow und die 4.Klassen sowie die LRS-Klassen im 2. Jahr fuhren in den NUP nach Güstrow.

Hier einige Impressionen:

Im Zoo Rostock

Im Vogelpark Marlow:

Im NUP Güstrow:

Frühlingsprojekt im Vogelpark Marlow

Wie in jedem Jahr fährt die Jahrgangsstufe 3 im Frühlingsprojekt in den Vogelpark. Das ist schon Tradition. Pünktlich um 8 Uhr ging es von der Petrischanze mit 2 Bussen nach Marlow. Dort angekommen mussten wir einen kleinen Augenblick warten bis der Park für uns um 9 Uhr öffnete. Hier wollten getreu dem Motto Tiere ganz nah erleben.

Los ging es mit dem Kontinent Afrika. Hier konnten wir Pelikane beobachten. Aber irgendwie war es ihnen zu kalt. Sie standen eng aneinandergeschmiegt da und versuchten der Kälte zu trotzen. Anschließend ging es weiter nach Südamerika. Hier gab es Springtamarine zu bestaunen. Die niedlichen kleinen schwarzen Affen hatten gerade ihr Fressen bekommen und waren dadurch sehr schön zu beobachten. Nach einem kleinen Zwischenstopp an der großen Rutsche

ging es weiter zu den Graupapageien. Unter ihren wachsamen Augen verließen wir wieder ihr Gehege.

Nun ging es in die Kälte. Wir besuchten die Pinguine. Das war vielleicht lustig. Mitten auf dem Weg begleiteten uns 4 Pinguine bis zum Treppenabsatz um uns ihre Schwimmkünste vorzuführen.

Nun war es aber an der Zeit, eine kleine Frühstückspause einzulegen. Das Wetter wurde leider auch nicht besser. Es fing ganz langsam an zu nieseln. Aber wir fanden einen Unterstand und konnten in Ruhe unser Frühstück genießen.

Noch schnell eine kleine Spielpause eingelegt und und schon ging es weiter zu den Ziegen. Nach einer kleinen Fütterung begann die Haustiershow. Die war vielleicht lustig. Zuerst zeigte uns der Bordercollie seine Hütequalitäten bei den Schafen.

Anschließend durften 4 Kinder die freigelassenen Hühner und Hähne füttern.

Der Bauer früher fuhr mit einer Ziegenkutsche. Also durften auch 2 von uns in so einer Kutsche Platz nehmen.

Nun bekamen Rosi und Ecki, zwei Schweine, ihren Auftritt.

Ganz zum Schluss kamen noch zwei Ziegen und zeigten uns ihre Kletterkünste.

Alles in allem war es eine tolle Haustiershow.
Nun brauchten alle eine kleine Pause. Was lag näher, als das riesige Kletterschiff zu kapern. Es wurde geklettert, gerutscht, geschaukelt und … . Alle Kinder hatten ihren Spaß.

Um 12 Uhr stand die Flugshow auf unserem Zeitplan. Es gab Eulen, Weißkopfseeadler, Milane und Falken zu bestaunen.
Ganz zum Schluss sind wir noch zu den Wellensittichen gegangen. Die wollten wir noch unbedingt füttern. Und tatsächlich, fast jeder von uns hatte einen oder zwei von ihnen zum Füttern auf der Hand :-).

Um 13 Uhr ging es dann pünktlich wieder zurück zu Schule.